7 Kommentare

  1. Norbert
    Norbert 23. Februar 2016 von 14:38 . Antworten

    Kohle ist für mich immer noch die beste Methode! Da kommt mir nix anderes ins Haus!!

  2. Mike
    Mike 9. März 2016 von 13:15 . Antworten

    Norbert, wenn es dir um das Aroma geht, kannst du dir auch Aroma-Chips für den Gasgrill holen, kann ich dir nur empfehlen. Hast alle Raucharomen im Fleisch, aber die Vorteile eines Gasgrills! 🙂

  3. Vera
    Vera 17. März 2016 von 11:03 . Antworten

    Wir sind komplett umgestiegen, da wir Gasgrillen deutlich komfortabler finden und es stressfreier bei mehreren Leuten für uns ist alle Gäste zu bewirten.

  4. Vera
    Vera 17. März 2016 von 11:03 . Antworten

    Wir sind komplett umgestiegen, da wir Gasgrillen deutlich komfortabler finden und es stressfreier bei mehreren Leuten für uns ist alle Gäste zu bewirten.

  5. Jens
    Jens 3. April 2016 von 10:07 . Antworten

    Sehr hilfreiche Informationen aber in meinen Augen geht nix über einen anständigen Holzkohlegrill!

  6. Hodzicc
    Hodzicc 12. August 2016 von 14:38 . Antworten

    Kohle ist auf jeden fall die Nr1. doch in machen situationen muss man halt mit einem Elektrogrill oder Gasgrill aushelfen 😉

  7. Gasgrillfan
    Gasgrillfan 22. November 2016 von 10:44 . Antworten

    Gasgrills sind einfach besser meiner Meinung nach. Wie schon im Artikel erwähnt…man muss einfach keine Asche mehr entsorgen, schnell einsatzbereit und gestartet wird auf Knopfdruck. Man kann mit einem Gasgrill auch unter der Woche schnell mal grillen wenn nicht so viel Zeit vorhanden ist. Beim Kohlegrill wartet und wartet und wartet man bis morgen noch!!

Kommentieren