5 Kommentare

  1. Jonas
    Jonas 20. Juni 2013 von 20:29 . Antworten

    ich grill auch weiter gerne nackensteaks! kann deine meinung da nicht versteheh. die sind doch gut und billig. was will man mehr???

  2. meatlover
    meatlover 8. Juli 2013 von 00:05 . Antworten

    Jonas, die sind weder gut noch billig: Nacken kostet im Angebot zwischen 3 und 4€ pro kg, etwas Gewürz vllt 10-50 Cent für diese Menge Fleisch. Der Fertigscheiss kostet 6€/kg und mehr.

    Und ob’s frisch ist, kann man bei der dicken Marinade weder sehen noch riechen.

  3. Vegetarisch grillen » Das grillt!
    Vegetarisch grillen » Das grillt! 9. August 2013 von 18:57 .

    […] mit Produkten, um den fleischlichen Gelüsten zu frönen. Nicht alles davon ist aber auch lecker, wie ich neulich mal festhielt. Der Fleischkonsum steigt in Deutschland sowieso ins unermessliche… täglich Fleisch […]

  4. […] vor einiger Zeit gesagt wie wenig mir persönlich (aber auch sicher vielen Leuten da draußen) das billige, in Marinade ertränktes Nackensteak aus dem Discounter schmeckt. Bei mir sind diese Zeiten definitiv vorbei – ich lege wert auf mehr Qualität […]

  5. marco schmitt
    marco schmitt 6. Mai 2016 von 23:03 . Antworten

    … ich liebe gut marinierte Nackensteaks – natürlich vom Schlachter meines Vertrauens.

    Wenn ich aber das obige Bild sehe (Supermarktfleisch, billig und eingeschweisst) dann wird mir einbischen übel. Wer so ein minderwertiges Fleisch feiwillig ist – mit alle der Zeug von dem wir gar nicht wissen was da noch drin ist, sollte gar nicht an den Grill dürfen 😉

Kommentieren