Weber Anzündkamin – ich will nicht mehr ohne

on

Das übliche Grillritual mit einem Kohlegrill umfasst mehrere Phasen. Eine davon beschäftigt sich damit die Kohle in den Grill zu füllen und zu entzünden. Dann wartet man bis die Kohle mit einer weißen Schicht überzogen ist und gut durchgeglüht ist – schon kann es losgehen mit dem Grillen. Klingt jetzt erstmal trivial und einfach, gestaltet sich aber manchmal als eher schwierig und langwierig. Der falsche Grillanzünder, der nicht gut brennt oder einfach nur abbrennt ohne die Kohle wirklich zu entzünden, Kohle oder Briketts, die sich nicht 1A entzünden lassen etc. – viele Faktoren beeinflussen den Ablauf des Anzündvorgangs. Manch einer geht auch mit dem Fön oder einem anderen Gebläse an die Kohle, um sie so richtig in Wallung zu bringen. Das funktioniert auch soweit ganz gut, gibt dann aber immer Funkenflug und die Asche verteilt sich rund um die Grill herum auf Klamotten & Co. Vielleicht fliegt sogar was auf das Grillgut oder Beilagen (was in meinen Augen nicht sehr appetitlich ist).

Man kann sich das Leben aber auch echt einfach einfacher machen: Mit dem Weber Anzündkamin! Weber nennt den genauer genommen „Weber® Rapidfire® Anzündkamin“ und man kann diese Wunderwerk z. B. hier im Shop kaufen. Es gibt auch gleich komplette Startersets mit Anzündkamin, original Weber Anzündwürfeln (12 Stück) und Premium Brikettes von Weber (Sorte „2 kg Weber Long Lasting Premium Briquettes“) für knapp unter 30 Euro – für den Einsteiger sicher interessant mal hochwertige Kohle zu testen, die wie der Name schon sagt lange anhält nämlich bis zu vier Stunden. Ansonsten kriegt man den Rapidfire „solo“ ohne Würfel und Briketts aber auch schon mal für unter 20 Euro geschossen.

Weber Anzündkamin Rapidfire

So, und wie funktioniert so ein Anzündkamin jetzt nun? Es ist im Grunde ganz easy und man soll in Orientierung an die offizielle Anleitung in etwa so vorgehen:

  1. Anzündkamin auf den Kopf stellen und Zeitungspapier zusammengeknüllt unten einfüllen
  2. Wieder umdrehen, in den Weber Grill unten auf den Kohlerost stellen (feuerfeste Unterlage) und Kohle oben einfüllen (so viel wie man eben benötigt, ca. 3/4 voll würde ich sagen)
  3. Drauf achten, dass die Lüftungsschlitze des Weber Kugelgrills geöffnet sind, damit ein Sog entstehen kann
  4. Das Zeitungspapier mit einem langen Streichholz oder Feuerzeug anzünden
  5. Ca. 20 Minuten abwarten bis die Kohle gut durchgeglüht ist (Dauer kommt auch auf die Menge der Kohle an)
  6. Wenn die Briketts oder Kohle eine weiße Schicht aufweißt, kippt man die Kohle vorsichtig in den Grill – Achtung, heiß! Ein feuerfester Grillhandschuh ist beim Hantieren mit dem Anzündkamin absolut empfehlenswert!
  7. Grillrost oben drauf und es kann mit der perfekten Kohle umgehend losgegrillt werden

Funktioniert bei mir wirklich perfekt! Anstelle von Zeitungspapier kann man natürlich auch die Anzündwürfel von Weber nutzen. In den Grill legen, anzünden und den befüllten Anzündkamin drauf stellen – selber Effekt. Super sollen auch alte Eierpappen sein, die ebenso gut brennen und den Kamin „anfeuern“. Ich will jedenfalls nicht mehr ohne so einen Anzündkamin grillen und kann ich jeden nur wärmstens empfehlen! Oder wie seht ihr das?

8 Kommentare auch kommentieren

  1. Ulli sagt:

    Ich habe mir so einen Anzündkamin in der Art bei Aldi vor 2 Jahren mal gekauft und der sieht ziemlich ähnlich aus. Bin damit auch total zufrieden. Erleichtert das Grillen doch enorm!

  2. Robert sagt:

    hab ich auch schon mal überlegt mir zu holen und werd ich jetzt noch schnell machen nachdem ich das hier gelesen hab.

  3. Wolfgang sagt:

    Haben wir auch im Program, unter anderem!! Ales was man zum grillen braucht. Von Markennamen wie Weber bis zu Sonderposten jeder Art vom Anzündekamin bis zum Spanferkel Grill.
    Siehe Facebook https://www.facebook.com/grillfuerst um auf dem laufenden zu bleiben. Auch Grill Kurse gehören zu unserem Angebot.

  4. Pawel sagt:

    Es hört sich sehr einfach und praktisch an die Kohle für den Grillabend zu entzünden. Ich werde mir im jedenfall so einen Anzündekamin beschafen.

  5. flachgriller sagt:

    Ich lasse auf diesen Anzündkamin auch nichts kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.