LotusGrill – rauchfrei grillen?

on

Neulich ist mir ein neuer Grill unter die Augen gekommen: Der LotusGrill. Der Hersteller verspricht Holzkohlegenuss ohne Rauchentwicklung. Auf der Website findet sich folgendes Versprechen:

LotusGrill: Der rauchfreie Holzkohlegrill
Der revolutionäre Grillspaß. Mit einer Hand voll Holzkohle nach nur vier Minuten losgrillen wann und wo immer Sie wollen. Rauchfrei, gesund, einfach, schnell und sicher.

Das klingt natürlich super für Leute mit Balkon, die mit einem herkömmlichen Holzkohle-Grill wegen “Rauchbelästigung” der Nachbarn nicht grillen dürfen. Kein Rauch = kein Stress? Auf der Hersteller-Website findet sich eine Schritt-für-Schritt-Bedienungsanleitung wie man den Lotus startklar macht. Ein bisschen überraschend war für mich, dass der Grill Batterien benötigt. Diese sind scheinbar zum Betrieb eines Lüfters gedacht. Zusätzlich braucht man natürlich Kohle – laut Hersteller selbstverständlich Lotus-Spezialkohle, aber es funktioniert auch mit handelsüblicher Kohle aus dem Supermarkt oder Baumarkt. Man befüllt einen Kohlebehälter mit ca. 250g Kohle, füllt Brennpaste oder ein Brenngel in den Grill, schaltet den Ventilator/Lüfter ein, entzündet das Brenngel und setzt dann den Köhlebehälter auf. Zu guter Letzt fehlt noch das Grillrost und dann kann es auch schon fast losgehen mit dem rauchfreien Grillerlebnis. Der LotusGrill grillt dann nämlich passiv mit heißer Luft, die aus dem Kohlebehälter kommt. Dementsprechend kann auch kein Fett in die Glut tropfen. Nach 4 Minuten soll man starten können.

In folgendem Video wird das Prinzip des LotusGrills ebenfalls recht gut in Bildern erläutert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=b6Y01xdgt-4

Hat jemand den LotusGrill schon selbst gesehen oder gar ausprobiert? Würde mich stark interessieren wie sich der “kleine” Grill gegen die starke Konkurrenz von Weber & Co. so macht. Auch interessant finde ich, ob das passive indirekte Grillen (was mit Weber Grills und anderen ja auch möglich ist) so vollständig überzeugen kann oder man doch bessere Ergebnisse über offenem Holzkohlefeuer erzielt. Erfahrungswerte anyone?

7 Kommentare auch kommentieren

  1. meatlover sagt:

    Passiv Grillen gibt es nicht. Indirektes Grillen schon.

  2. Christian sagt:

    Hi meatlover,

    danke für den Hinweis, meinte ich natürlich auch 😉 Hab ich korrigert.

    Lg, Christian

  3. SpacemanSpiff sagt:

    Hallo Zusammen,

    Ich habe den Lotusgrill jetzt den ganzen Sommer im Einsatz gehabt und bin begeistert.
    Er kann super auf unserem kleinen Balkon auf dem Balkontisch stehend (da er aussen überhaupt nicht heiß wird) genutzt werden und entwickelt wirklich kaum Rauch (freut die Nachbarn, die nichts vom Grillen mitbekommen). Auch im Campingurlaub hatten wir den dabei (Holzkohlegrills sind auf den meißten Campingplätzen verboten, dieser fällt nicht auf) und Nachbarn haben den schon für einen Elektrogrill gehalten, weil er aussen Null heiß wird und eben nicht qualmt.
    Von der Leistung absolut OK (Ok, bestimmt nicht mit einem ordentlichen Kugelgrill vergleichbar, aber paßt voll) und die Standardgröße reicht für zwei Erwachsene und zwei kleinere Kinder.
    Einsatzfähig ist er tatsächlich nach ca 4-6 min und läuft dann ca 45-60 min problemlos, Kohle kann aber eigentlich leicht nachgefüllt werden, den Rost kann man aussen am Ring jederzeit anfassen und anheben, Kohlekörbchen auf und schon sind ein paar Kohlen nachgelegt.
    Im Urlaub habe wir in die Abtropfwanne Folienkartoffeln gelegt und nach ca 30min oben Fleisch gegrill und alles war wunderbar.
    Einziges Manko, das Kohlekörbchen scheint mir nach einer Saison (mit vielen Grilleinsätzen) etwas schlapp zu machen (Eisendraht ist dann halt irgendwann durch), aber die gibt es ab ca 9€ nachzukaufen.
    Der Lotusgrill ist nach der Nutzung auch super leicht zu reinigen, Teile passen in die Spülmaschine, geht aber auch problemlos mit der Hand.
    Also, wer einen “Tarnkappenholzkohlegrill” für Balkon und Camping sucht kommt an dem LotusGrill nicht vorbei und schön anzuschauen ist er ja auch noch.
    Lg Jo

    1. denwillenzumgrillen sagt:

      Habe seit einigen Wochen den Lotusgrill und bin absolut begeistert! Selbst mit dem kleinen kleinen Grill, haben wir hintereinander 15 Mäuler gestopft. Normalerweise denke ich, ist der kleine Grill entspannt, für vier Leute völlig ausreichend. Eine einfache Handhabung, meine Freundin (ich will endlich mal wieder grillen) und ein fast rauchfreie Grillen haben mich diese Jahr zum Kauf veranlasst. Außerdem habe ich eine Terasse, auf der ich normalerweise nicht grillen darf. Demnächst werde ich mir die Haube zulegen und das indirekte Grillen ausprobieren. :-))

  4. McNic77 sagt:

    Bin auch von dem Grill total begeistert. Auch ich nutze den zuhause auf meinem Balkon.
    @SpacemanSpiff: Der Holzkohlekorb wird seit letztem Jahr ausschließlich aus Edelstahl hergestellt und hält dadurch nun bedeutend länger (Ich nutze den Grill seit etwa einem Jahr und mußte den Behälter noch nie tauschen). Habe meinen Grill von http://www.holzkohle-tischgrill.de. Zumindest hier wird ausschließlich das neueste Modell verkauft.

    LG
    McNic77

  5. Jakob sagt:

    Ich will nicht mehr ohne diesen Grill. Auf meinem Balkon hab ich sonst nur mit Elektrogrills rumhantiert, zugegebenermaßen meist mit billigen auf dem Supermarkt (Aldi z.b). Der Preisunterschied lohnt sich aber definitiv!! das sind welten! Lotus Grill rockt!

  6. Carina sagt:

    Ich kann ebenfalls nur bestätigen, der Lotos ist einfach genial! Sollte unserer jemals kaputt gehen muss sofort wieder einer nachgekauft werden.
    Nur so als Tipp wegen dem Kohlebehälter. Wir haben uns eine alte Zahnbürsten genommen mit der wir das Gitter innen und außen abbürsten. Wir haben ihn jetzt 2 Jahre, grillen sehr viel damit und mussten noch keinen Kohlebehälter nachkaufen. Und mit der Zahnbürsten geht das super leicht. Die wird einfach in der Innentasche im Deckel der Aufbewahrungstasche “geparkt” und ist somit sofort griffbereit.
    Wir können den Lotos Grill nur wärmsten empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere